Ploey - Du fliegst niemals allein

Filmplakat: Ploey - Du fliegst niemals allein

In dem spannenden Animationsfilm PLOEY geht es um das gleichnamige Regenpfeiferjunge, das den Start in den warmen Süden verpasst und deswegen zurückgelassen wird. Daher muss es den Winter überleben und macht sich zu Fuß auf den Weg ins sonnige Paradise Valley; das Tal der Feiglinge. Ploey flieht vor der Kälte und dem gefährlichen und immer hungrigen Falken Shadow. Auf der abenteuerlichen und schwierigen Reise verändert sich Ploey. Am Anfang ist er ängstlich. Er hat Angst zu fliegen, weil er beim ersten Versuch von dem Falken angegriffen wird. Sein Vater opfert sich und Ploey verliert ihn. Das letzte Andenken an seinen Vater ist eine Feder, die er immer bei sich trägt. Am Ende der Reise ist der kleine Vogel entschlossener und bereit dafür, seinen Vater mit der Feder als Symbol loszulassen. Nach bestimmten Szenen ist der Bildausschnitt nach oben gewandert und hat einen Berg und den Himmel gezeigt. Dies schließt Etappen ab und gliedert den Abenteuerfilm. In den wenigen Momenten, wo geflogen wird, fliegt auch die Kamera mit. Es gibt lustige Szenen, sowie für einige von uns traurige Momente zum Weinen. Es sind zwar etliche traurige und gruselige Elemente im Film, aber sie sind für andere von uns nicht mitreißend genug erzählt. Wir finden, die Liebe zwischen Ploey und Ploveria ist zu kurz gekommen, obwohl sie ein wichtiges Thema des Filmes ist, denn ohne sie hätte er keinen Grund, nicht aufzugeben. Die berührendste Szene für uns ist die, als das Schneehuhn Giron über seine Vergangenheit und seine Überzeugung spricht, dass man nie alleine fliegen wird und die Toten immer bei einem sein werden. Giron ist ein Einzelgänger, der sich Ploeys annimmt und um ihn kümmert. Es ist kein ganz toller Film, es gibt nichts was ihn auszeichnet. Es gibt auch nichts, was ihn schlecht macht. Wir empfehlen diesen Film für Kinder ab 7 Jahren und für alle Regenpfeiferfans. Aber Vorsicht, die älteren Geschwister und Erwachsenen könnten sich langweilen, weil die Handlung vorhersehbar ist und es über ähnliche Themen schon viele andere Filme gibt.

traurig
fantasievoll
berührend
abenteuerlich
spannend

Eure Wertung

Noch keine Wertung


Gattung:Abenteuer; Animationsfilm; Familienfilm
Regie:Árni Ásgeirsson
Drehbuch:Friðrik Erlingsson
Schnitt:Jon Stefansson
Musik:Atli Örvarsson
Länge:83 Minuten
Kinostart:18.10.2018
Verleih:Kinostar
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FBW Website:und das sagen die Erwachsenen
FSK Website:fsk.de;