Misfit

Filmplakat: Misfit

In der Komödie MISFIT geht es um Julia, die seit 10 Jahren mit ihren Eltern in den USA lebt und jetzt zurück nach Deutschland ziehen muss. Doch dort, im Humboldt Gymnasium, ist alles anders. Die Schüler haben sich in Squads (Gruppen) aufgeteilt. Julia, die in den USA sehr beliebt und erfolgreich war - 3-malige Schönheitskönigin, erfolgreiche In?uencerin und Gesangstalent - passt hier einfach in keine Gruppe. Außer in die Misfits (Außenseiter), die keiner Gruppe angehören. Außerdem ftndet am Ende des Schuljahres "Humboldt Supertalent" statt. Der Gewinner darf für ein Jahr an eine Highschool in den USA. Wird Julia den Wettbewerb gewinnen und so zu Ihren Freunden zurück in die USA kommen? Uns hat die Besetzung mit einigen Youtube-Stars gut gefallen, auch wenn man manchmal denkt, dass sie zu alt sind für Schüler. Die Geschichte wirkt oft übertrieben, lässt den Film aber durch die farbenfrohen Bilder stimmig wirken. Der Film vermittelt ständig eine positive und amüsante Stimmung mit guten und passenden Witzen und einer gewissen Situationskomik. Es wird auch mit Klischees gespielt. Das hat den Witz noch unterstützt. Ebenso ist die Kulisse gut gewählt und die Kostüme finden wir toll. Gut ausgesehen haben die eingebauten Blendeneffekte, die gute Montage der einzelnen Szenen und die sequenzweisen Einblendungen im Comicstil mit den dazu passenden Soundeffekten. Die Musik ist meist on stage - also sind die Sänger oft im Bild. Nicht gefallen haben uns die offensichtlichen Produktplatzierungen und die leicht vorhersehbare Geschichte. Wir empfehlen diese gelungene Komödie für Jugendliche von 10 bis 16 Jahren, die in den sozialen Medien aktiv, bzw. mit ihnen vertraut sind.

amüsant
farbenfroh
klischeehaft
comichaft
musikalisch

Eure Wertung
mit 2 Stimmen


Gattung:Komödie
Regie:Erwin van den Eshof
Darsteller:Selina Mour; HeyMoritz; Simon Will; Lisa-Marie Koroll; Jolina Marie; Mario Novembre
Drehbuch:Ernst Gonlag; Diana Sno; Leandra Ullrich; Karen van den Ende; Erwin van den Eshof
Kamera:Jorrit Garretsen
Schnitt:Jeffrey De Vore
Länge:86 Minuten
Kinostart:14.03.2019
VÖ-Datum:26.07.2019
Verleih:Splendid
FSK:0
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de