Ein Junge namens Weihnacht

Filmplakat: Ein Junge namens Weihnacht

Der britisch-tschechische Weihnachtsfamilienfilm EIN JUNGE NAMENS WEIHNACHT erzählt von dem jungen Nikolas, der sich auf eine abenteuerliche Reise zu dem geheimnisvollen Dorf Wichtelgrund begibt. Um die Hoffnung zu suchen, hatte der König viele Männer - darunter auch Nikolas Vater - in den hohen Norden geschickt. Nikolas bleibt bei seiner Tante zurück, die ihn schikaniert. Doch durch Zufall entdeckt der Junge eine Karte, die den Weg nach Wichtelgrund zeigt. Zusammen mit der ihm zugelaufenen Maus Mika versucht er nun seinen Vater einzuholen. Sie treffen auf das Rentier Blitz und ihr gemeinsamer Weg führt sie durch Eiswüsten und Schneelandschaften. Tatsächlich gelangen sie in das gesuchte magische Dorf der Wichtel, allerdings ist es dort ganz anders als erwartet: Statt einem fröhlichen, hoffnungsvollen Wichteldorf findet Nikolas eine trostlose, streng beherrschte Gemeinschaft vor, welche die Menschen als ihre Feinde ansieht. Es muss viel geschehen, damit sich alles zum Guten wendet und so der Weihnachtsmann erstmals zu den Menschen kommen kann. Die Haupthandlung des Films ist in eine Rahmengeschichte eingebettet: Nikolas Erlebnisse werden in der in der Jetztzeit drei Kindern am Weihnachtsabend von einer alten Tante erzählt. Im Verlauf des Films wird immer wieder zwischen der Haupt- und Rahmenhandlung geschnitten, wobei es auch inhaltliche Verbindungen zwischen den Handlungen gibt. Hauptsächlich beantwortet der Film fantasievoll die Frage, wie Weihnachten entstanden ist. Wichtige Themen, welche die Figuren und Handlungen prägen, sind Glaube, Liebe, Hoffnung. Auch die Überwindung der Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen ist ein wichtiger Aspekt des Films, der Nikolas und die Kinder der Rahmenhandlung verbindet. Der Zuschauer identifiziert sich mit den Figuren und deren Gefühlen. Der Hauptfigur Nikolas werden mit der Maus Mika und dem Rentier Blitz zwei Reisebegleiter an die Seite gestellt, die fröhliche und witzige Momente in die Handlung einbringen. Es gibt viele verschiedene Höhepunkte in den einzelnen Handlungssträngen, die am Ende zusammengeführt werden. Der Wechsel zwischen Haupt- und Rahmenhandlung wird visuell auf kreative Weise gestaltet. Die magischen Elemente und die animierten Tiere werden durch gelungene Computer-Effekte lebendig dargestellt. Die Schnittfolge ist der Handlung angepasst, so wechseln langsame Passagen - insbesondere bei der Reise durch die Schneelandschaft - mit schnelleren Schnittfolgen in aktionsbetonten Szenen. Dabei nimmt die Kamera unterschiedliche Perspektiven ein und die Einstellungsgrößen sind mit vielen Nahaufnahmen abwechslungsreich. Die Handlung wird mit passender Musik unterstützt, wobei einzelne Passagen thematisch zugeordnet werden können. Gezielt eingesetzte Toneffekte erwecken zusätzliche Aufmerksamkeit für die Bildinhalte. Wir empfehlen den Film Familien mit Kindern ab 8 Jahren zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

fantasievoll
unterhaltsam
effektvoll
berührend
mitreißend

Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FBW Website:und das sagen die Erwachsenen
FSK Website:fsk.de;
Visionkino:visionkino.de

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de