Die Drei !!!

Filmplakat: Die Drei !!!

In dem Film DIE DREI !!! von Viviane Andereggen geht es um die Freundinnen Franzi, Kim und Marie, auch die drei Ausrufezeichen genannt, die gemeinsam Kriminalfälle lösen. In ihrem neusten Fall müssen sie zusammenhalten wie noch nie, um das Phantom des Theaters hinter Gitter zu bringen. Der Film beginnt an einem sonnigen Tag in den Sommerferien, an dem die drei Freundinnen einen Taschendieb verfolgen und fangen. Gleich darauf folgt die Titelmusik, welche dieselbe ist, wie im Hörspiel, unterlegt mit comichaften, bunten Bildern, die die Rollen der Charaktere verdeutlichen. Auf diese Weise werden die Mädchen in ihrem ersten Kinofilm eingeführt. Die Geschichte des Films ist in sich abgeschlossen, man muss DIE DREI !!! also vorher nicht kennen. Der Film ist gut verständlich und hat einen leicht zu verfolgenden Erzählstrang. Es gibt aber auch einige Nebenhandlungen. Sie machen den Film komplexer, tragen aber auch zur Lösung bei. Nur manchmal ist der Wechsel zwischen den Handlungssträngen etwas unerwartet, was einen verwirren kann. Insgesamt wird die Spannung jedoch gekonnt aufgebaut, da die Lösung des Falls sehr weit hinausgezögert wird. Hinzu kommen lustige Szenen, welche den Film noch unterhaltsamer machen. Seltene Flashbacks geben zudem einen genaueren Einblick in die Vergangenheit. In dem Film befinden sich einige Gesangsstücke, welche manchmal an einen Musicalfilm erinnern. Die passende Musik stimmt am Anfang mit dem DREI !!!-Titelsong gut auf den Film ein und macht den Film auch so interessanter. Es sind außerdem viele schöne und aufwändig gestaltete Kulissen zu sehen, wie zum Beispiel ein altes Theater oder ein Strand. Die Kameraführung ist sehr stabil, wodurch man sich gut auf die Geschichte konzentrieren kann. Die Farben wechseln regelmäßig zwischen sommerlich und dunkel. Die sommerlichen Farben lockern den Film auf, die dunklen machen den Film ein bisschen gruseliger. Abschließend lässt sich festhalten, dass der Film ein guter und spannender Krimi ist. Wir empfehlen ihn ab 8 bis 14 Jahren und für erwachsene Begleitpersonen.

spannend
gruselig
abenteuerlich
motivierend
lustig

Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de