Die Biene Maja - Das geheime Königreich

Filmplakat: Die Biene Maja - Das geheime Königreich

Endlich Frühling! Maja sprudelt über vor Freude, löst dabei aber eine Katastrophe im Bienenstock aus, wobei ihr bester Bienenfreund Willi auch nicht ganz unbeteiligt ist. Als Bestrafung müssen die beiden Blütensaft sammeln. Dabei treffen sie eine Ameise, die sie vor den Krachkäfern retten müssen. Als die Ameise sich bei der Rettungsaktion verletzt, überlässt sie ihnen ein goldenes Ei und damit den Auftrag, das Ei sicher zum Bonsai-Berg zu bringen, was Maja und Willi als ihre letzte Chance betrachten, die Königin davon zu überzeugen, dass sie nicht getrennt werden müssen. Doch schnell merken sie, dass das Abenteuer doch nicht so einfach wie gedacht ist. Maja und Willi sind beste Freunde, aber auch so verschieden. Maja ist emotionsreich und braucht immer Action. Willi dagegen ist eher faul, ängstlich und tollpatschig. Auf ihrer Reise treffen sie viele weitere Wald- und Wiesenbewohner. Von in Not geratenen Ameisen bis hin zu großen, starken Krachkäfern, von denen sie verfolgt werden. Und sie merken, dass man auch mal schwach sein darf, wenn man eigentlich stark ist und dass jemand, der immer meint, ängstlich zu sein, ein starker Beschützer sein kann. Die Animation und die bunten Farben der Landschaft finden wir sehr gut. Die Tiere sind aufwendig und süß gestaltet. Auch die Farben der Pflanzen sind realistisch und schön. Nur die Vögel haben uns nicht so ganz begeistert, sie sehen unrealistisch und lieblos im Vergleich zu den anderen Tieren aus. Wer die Serie Biene Maja kennt, wird eventuell ein paar Figuren vermissen. Wir empfehlen den Familien-Animationsfilm ab 3 Jahren.

bunt
süß
fantasievoll
spannend
lustig

Gattung:Für die Jüngsten
Regie:Noel Cleary; Alexs Stadermann
Darsteller:Theresa Zertani; Sasha Schmitz; Jan Delay; Emilia Schüle
Drehbuch:Noel Cleary; Fin Edquist; Adrian Bickenbach; Tess Meyer; Adam Rainford
Schnitt:Adam Rainford
Musik:Ute Engelhardt
Länge:88 Minuten
Kinostart:05.05.2022
Verleih:Leonine
FSK:0
Förderer:FFA; DFFF; FFF Bayern
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:fsk.de;

Mit dem Filmwecker erfährst Du, wann der Film in einem Kino in Deiner Nähe läuft:
Ein Service von kino-zeit.de