Alpha

Filmplakat: Alpha

Die Geschichte spielt 20.000 Jahre vor unserer Zeit. Sie handelt von dem Jugendlichen Keda, der bei seiner ersten Jagd von einem Büffel angegriffen wird und dann auf sich alleine gestellt ist. Durch ein Wunder überlebt er den Absturz von einer Klippe und macht sich auf die Suche nach seiner Familie. Dabei trifft er auf einen Wolf, mit dem er sich am Anfang nicht versteht, doch nach und nach werden sie ein Team. Auf ihrer Suche werden sie mit verschiedenen Gefahren konfrontiert, die sie gemeinsam bewältigen müssen. Schneestürme, Kälte, Klippen, Hunger und wilde Tiere stellen sich ihnen in den Weg. Ob sie es schaffen und Kedas Familie wiederfinden, werdet ihr wissen, wenn ihr den Film schaut. Atemberaubende Polaraufnahmen, klar leuchtender Himmel und gute Locations - das sind die Erinnerungen zum Film Alpha, die bei uns hängen geblieben sind. Der Abenteuerfilm von Albert Hughes setzt vor allem auf tolle Bilder und gute Schnitte. Dabei bleibt die Spannungskurve des Filmes relativ gleichförmig und die Geschichte wird damit von den tollen Bildern etwas überlagert. Der Film ist sehr ernst und hat einige ziemlich grausame Szenen, die für jüngere Kinder nicht geeignet sind. Leider ist der Film für Ältere wiederum zu leicht vorhersehbar, was einen Teil der Spannung, die der Film besitzt, wieder aufhebt. Deshalb ist die Zielgruppe des Filmes für uns unklar geblieben. Schön ist, dass die Schauspieler überzeugen und ihre Rollen sehr ernst nehmen. Die Aussage des Filmes ist dabei klar: Nie aufgeben! Der Film ist geeignet für jugendliche Abenteuerliebhaber ab 13 Jahren, die psychisch stabil sind und auch die eine oder andere grausame Szene ertragen können.

traurig
abenteuerlich
wölfisch
fantasievoll
bildstark

Eure Wertung

Noch keine Wertung


Gattung:Abenteuer
Regie:Albert Hughes
Darsteller:Kodi Smit-McPhee; Jóhannes Haukur Jóhannesson; Marcin Kowalczyk
Drehbuch:Daniele Sebastian Wiedenhaupt
Kamera:Martin Gschlacht
Schnitt:Sandra Granovsky
Musik:Joseph S. DeBeasi
Länge:96 Minuten
Kinostart:06.09.2018
Verleih:Sony Pictures
FSK:12
Elterninfos:FSK: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ist damit beauftragt, auf Basis des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) zu prüfen, für welche Altersstufen ein Film keine gefährdende Wirkung hat (0, 6, 12, 16 und 18 Jahren). Die FSK-Ausschüsse sprechen Freigaben nach der gesetzlichen Vorgabe aus, dass Filme und andere Trägermedien, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen", nicht für ihre Altersstufe freigegeben werden dürfen (§ 14 Abs. 1 JuSchG). Ergänzend zur gesetzlichen Altersfreigabe der Jugendschutz-Experten der FSK spricht die Jugend Filmjury der FBW Filmempfehlungen und Alterseinschätzungen aus. Damit geben die Jurys Hinweise, ab wann ein Film für Kinder geeignet ist. Dies soll Eltern und Kindern bei der Auswahl altersgemäßer Filme helfen, als auch Orientierung geben hinsichtlich ihrer individuellen Ansprüche.
FSK Website:fsk.de;